Traum von Amsterdam und Ankunft in Abu Dhabi

Am Mittwoch ging es also los. Die langerwartete Reise sollte nun beginnen. Da es über Amsterdam nach Abu Dhabi gehen sollte, musste ich zunächst irgendwie zum Bahnhof kommen. Da ein zu grosser Zeitpuffer natürlich langweilt, fuhr man lediglich eine gute 3/4 h vorher mit dem Auto Richtung DU HBF. Im Radio war die Rede von 3 km Stau zwischen den beiden Autobahnkreuzen. Alternative Oberhausen? Ne sieht doch gut aus, nichts zu sehen, weiter nach DU. Selbst, wenn es sich mal ein wenig staut, geht es mit Rollen ja voran. Fatale Fehleinschaetzung! Kurz vor der Brücke absoluter Stillstand. Nächster Fehler: Es über Ruhrort zu probieren. Langsamfahrer, genau vor einem ausscherende Busse, im Zeitlupentempo abbiegende LKWs, übertrieben dumme Ampelphasen und weitere Unwegbarkeiten sollten die Sache spannnend machen. Letztendlich gelang es aber, auch dank der großzügigen Auslegung der (sind ja sowieso mehr so Richtlinien), mit quietschenden Reifen am Bahnhof anzukommen. Jetzt noch ein brutaler Vollsprint zur anderen Seite des Bahnhofs, geschafft, 13:26, ich bin im Zug.
Auf dem Sitzplatz angekommen, blickte ich eine Miene, die nicht gerade Urlaubsstimmung ausdrückte. Schonmal vorab: Timo unschuldig! Was war also passiert? Scheinbar muss man nicht die Bahncard mit sich führen, die zum Zeitpunkt der Buchung gültig war, sondern die aktuelle… Ticket war aber vorhanden. Wurde dann trotzdem mit völlig überzogenen 37 € Strafe sanktioniert. Um das richtig einzuordnen, das Originalticket ohne Rabatt lag bei 19 €. Stimmung: Irgendwas zwischen arabischem Frühling und französischer Revolution.

Glücklicherweise kippte die Vorfreude die Stimmung wieder ins Positive und die restliche Fahrt wurde noch sehr spaßig.

In Amsterdam angekommen
begaben wir uns durch die Altstadt ins Rotlichtviertel, wo die Damen des horizontalen Gewerbes in ihren Schaufenstern auf… ja worauf warteten sie eigentlich? Wahrscheinlich auf den Pizzaboten. Konnte mir nicht so recht vorstellen, dass denen da die Bude eingerannt wird. Aber es war ja auch noch früh, so dass wir uns einredeten, dass der Bezirk Abends bestimmt viel roter und lichtiger ist.

image

image

Durch Chinatown, den Blumenmarkt und diverse Käsegeschäfte (es gibt scheinbar Käse mit allem drin und man darf auch noch alles probieren… Paradies!) ging es zur Heinekenbrauerei. Klischees wurden alle vollends bedient: Tulpen, Käse und Gras an allen Ecken.

image

image

image

image

Rasten sollten wir allerdings erst etwas später in einer urigen Kneipe, wo neben unzähligen anderen Biersorten auch noch selbst gebrautes Bier ausgeschenkt wurde. De bekeerde Suster: Sehr edel!

image

image

Danach ging es dann noch zu Febo, wo man sich das Essen aus so lustigen Schubladen ziehen kann. Verrückte Holländers! Mit ein wenig Restskepsis ließ ich mich letztendlich doch überzeugen auch was zu nehmen und ich muss sagen: Sehr geil!

image

Wieder beim Bahnhof angekommen, ging es via Zug zum Flughafen, wo wir ohne jegliches Anstellen quasi ins Flugzeug durchspazieren konnten. Prima!

image

image

Fazit: Amsterdam kann mit seiner schönen Architektur, den vielen Gastroangeboten, hilfsbereiten
Menschen und einigen netten Sehenswürdigkeiten punkten. Man muss nur aufpassen, dass man nicht ueberfahren wird; sei es von einem Rad, Auto oder der Straßenbahn.

Im Flieger von Etihad dann gewohntes Bild bei Fernflügen mit asiatischen Airlines: Heiße Handtücher, Filmauswahl bis zum geht nicht mehr, Spielekonsole, Flugzeugsurvivalpack, Kuscheldecke etc.. Dazu dann lecker Essen, Fosters oder einen Absolut mit Mango. Sehr fein!

image

image

image

image

Mittlerweile sitz ich im Bus nach Dubai und werde mich dann wieder melden. Bin sehr gespannt.

Euer Timo ✌

Advertisements

4 Kommentare zu “Traum von Amsterdam und Ankunft in Abu Dhabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s